Enten-Aprikosen-Roulade mit Kartoffel-Käse-Gratin

Eine Gaumenfreude! Der Geschmack des Entenfleisches kommt hier wunderbar heraus, dann die saftige Füllung durch die Aprikosen in Kombination mit dem Serranoschinken. Köstlich! Auch die Kartoffelhäufchen passen hervorragend dazu. Der gute Käse macht’s!

1 • Zutaten für 4 Personen:

4 Entenbrustfilet à 200 gr.

Salz, Pfeffer

6 Scheiben Serranoschinken

12 getrocknete Softaprikosen

1,5 EL Öl

1 Glas Entenfond (400ml)

(bei Bedarf etwas Gemüsebrühe)

50 gr. Gruyèrekäse

75 gr. Creme fraiche

500 gr. Kartoffeln

6 Stiele Salbei

2 TL Speisestärke

Holzspießchen, Backpapier

2 • Zubereitung:

Fleisch waschen, trocken tupfen und die Haut mit einem scharfen Fleischmesser ablösen. Dafür die Haut an einer schmalen Filetseite fassen und etwas vom Fleisch abziehen. Dann mit dem scharfen Messer zwischen Fleisch und Haut schneiden.

Entenhaut in Stücke schneiden (ca. 2 x 2 cm) Mit einem Fleischklopfer die Filets flach klopfen und mit Salz würzen. Mit je 1,5 Scheiben Schinken und 3 Aprikosen einrollen. Mit Holzspießchen rundherum feststecken.

3 • Zubereitung

1 TL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Haut darin bei mittlerer Hitze goldbraun und knusprig ausbraten. Haut herausnehmen und ca. 3 EL Bratfett abschöpfen. Rouladen hineinlegen und von allen Seiten 5 Minuten braun braten. Mit Entenfond ablöschen, aufkochen und zugedeckt 1,5 Stunden schmoren. Bei Bedarf kann nach einiger Zeit mit etwas Gemüsebrühe aufgefüllt werden.

4 • Zubereitung

Ofen vorheizen (Ober- Unterhitze 175 Grad, Umluft 150 Grad). Käse reiben und mit Creme Fraiche verrühren. Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Kartoffeln in 4 Portionen als Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit (wenig) Salz und Pfeffer würzen und die Käse-Creme Fraiche darauf verteilen. Im heißen Ofen ca. 30 Minuten gratinieren.

Die Entenhaut ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit kurz im Ofen erwärmen.

5 • Zubereitung

Die Blättchen vom Salbei abzupfen. 1 EL Öl in einen Topf erhitzen und die Salbeiblätter darin anbraten, herausnehmen. Auf einem Stück Küchenpapier abtropfen lassen.

6 • Zubereitung

Rouladen aus der Sauce nehmen. Stärke und 2 EL Wasser verrühren und die Sauce damit binden. Ca. 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rouladen darin noch einmal erhitzen. Rouladen, Gratin und Sauce auf den Tellern anrichten. Mit Salbei und Entenhautstückchen bestreuen.

Immer wieder ein Genuss. Dieses Gericht gehört zu meinen Klassikern. Ich serviere es vor allem gerne in der Weihnachtszeit, wenn Familie und Freunde zu Besuch sind. Das Beste daran: Die Roulade lässt sich hervorragend einfrieren! So habt Ihr mehr Zeit für Eure Gäste.

Ich wünsche Euch guten Appetit!

Das letzte Kommentar muss genehmigt werden.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert